200 Jahre eigenLeistung

Seit der Erhebung zur Stadt erster Klasse durch das Königreich Bayern nahmen Wirtschaft und Handel eine geradezu rasante Entwicklung. Fürth wurde Vorreiter der Industrialisierung in Bayern. Mit Ludwig Erhard, Max Grundig und dem Unternehmerpaar Grete und Gustav Schickedanz schrieben Fürther Persönlichkeiten im 20. Jahrhundert Wirtschaftsgeschichte. Sie setzten Akzente, die von hoher Bedeutung für die Entwicklung des ganzen Landes in der Nachkriegszeit waren. Welche Kommune in Deutschland kann das in diesem Ausmaß von sich behaupten?

Nach der Stadterhebung wuchs die Bevölkerungszahl und der einstige Marktflecken entwickelte sich zu einem Ort mit markanten Straßenzügen und repräsentativen Bauten. Heute lenken aus Fürth mehrere Unternehmen ihre weltweiten Geschäfte und mit der Ansiedlung wissenschaftlicher und universitärer Einrichtungen rüstet sich die Stadt auch für die Herausforderungen der Zukunft.

200 Jahre eigenständige Stadt Fürth heißt auch: 200 Jahre Fleiß und Ausdauer seiner Einwohner. Deren Leistungen, Verdienste und Individualismus haben die Kleeblattstadt geformt und sie zu dem gemacht, was sie heute ist.

Eine Reihe von Veranstaltungen stellt diesen Aufschwung und die Verdienste  der Fürther Bürgerinnen und Bürger in den Vordergrund.

Zu den Top-Themen des Kapitels zählen die Ausstellung „Grundig Design“ von 3. bis 17. Mai im Kulturort Badstraße 8, bei der Entwurfszeichnungen und  Skizzen berühmter Grundig-Klassiker zu sehen sind.

Das Rundfunkmuseum wiederum widmet sich mit der Ausstellung „Made in Franken“ vom 15. Mai bis 17. März 2019 der Rolle Fürths und Frankens als wichtige Standorte der Rundfunkgeschichte.

Geschichten rund um die Jahrhundertwende präsentiert die Tourist-Information Fürth am 8. Juni, 6. Juli und 10. August bei einer inszenierten Stadtführung.

Weitere Vorträge, Ausstellungen und Aktionen, die den Fleiß und Unternehmergeist in den Mittelpunkt rücken, ergänzen den Themenbereich „200 Jahre eigenLeistung“.

Max Grundig, Ludwig Erhard und Gustav Schickedanz (v. li.): Drei Fürther Persönlichkeiten, die deutsche Wirtschaftsgeschichte geschrieben haben. Foto: Stadtarchiv Fürth
Max Grundig, Ludwig Erhard und Gustav Schickedanz (v. li.): Drei Fürther Persönlichkeiten, die deutsche Wirtschaftsgeschichte geschrieben haben. Foto: Stadtarchiv Fürth
Stand: 16.11.2017

< Zurück zur Übersicht