200 Jahre eigenGlanz

Mit der Erhebung zur Stadt erster Klasse im Jahr 1818 wandelte sich auch das Selbstverständnis der Fürtherinnen und Fürther. Bürgerstolz und Bürgersinn entwickelten sich und durch Fleiß und Ausdauer der Einwohner bekam die Stadt ein neues Gesicht. Mit großen Schritten machte sich Fürth auf einen Weg, der in die Moderne führte und den sie nicht wieder verlassen sollte.

Augenfälliger Ausdruck dieses Bürgerstolzes sind der Bau des Rathauses und des Stadttheaters, aber auch eine bemerkenswerte Stiftertradition, die hier ihren Ursprung fand. Zudem hat die Kleeblattstadt in den vergangenen zwei Jahrhunderten bedeutende Persönlichkeiten hervorgebracht, die weit über die Stadtgrenzen hinaus Bedeutung erlangt haben.

Dieses Kapitel punktet mit einer Vielzahl an Top-Themen aus Kunst und Kultur: So lässt die Veranstaltung „Fürther Glanzlichter“ am Samstagabend, 10. November, die Innenstadt in ganz besonderem Licht erstrahlen. Bis zu 20 Gebäude werden von Künstlern, die im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählt werden, illuminiert.

Mit den Bayerischen Theatertagen wird Fürth von 6. bis 23. Juni erneut zur großen Bühne für aktuelles gesamtbayerisches Theaterschaffen und die Innenstadt mit Festivalatmosphäre gefüllt. Ebenfalls eine Feier, die in Erinnerung bleibt, ist die Geburtstagsgala „200 Jahre eigenständig“ am 18. November. Neben Thilo Wolf und seiner Band sorgen weitere Überraschungsgäste für einen unterhaltsamen Abend.

Ein weiterer Höhepunkt: Die lang ersehnte Eröffnung des Neubaus des Jüdischen Museums, die am 14. Mai mit der Öffentlichkeit gefeiert wird.

Die politische, wirtschaftliche und städtebauliche Entwicklung von 1818 bis heute beleuchtet die Sonderausstellung „200 Jahre eigenständig“ von 26. April bis 14. April 2019 im Stadtmuseum. Akten, Bildmaterial und bislang nicht gesehene Exponate verweisen auf wichtige Ereignisse in den vergangenen zwei Jahrhunderten. Zehn Persönlichkeiten, die in diesem Zeitraum ebenfalls ihre Spuren hinterlassen haben, sorgen lebensgroß als Pappmachee-Figuren von 26. April bis 17. Mai für weiteres Aufsehen im Stadtmuseum.

Weitere Lesungen, Ausstellungen, Vorträge und Kunstaktionen runden das Themenfeld ab.

Vom Freitag, 6. Juni, bis Samstag, 23. Juni, finden nach 2007 zum zweiten Mal die Bayerischen Theatertage in Fürth statt. Ein-Top-Thema des Jubiläumsjahres. Foto: Günter B. Kögler
Vom Freitag, 6. Juni, bis Samstag, 23. Juni, finden nach 2007 zum zweiten Mal die Bayerischen Theatertage in Fürth statt. Ein-Top-Thema des Jubiläumsjahres. Foto: Günter B. Kögler
Stand: 16.11.2017

< Zurück zur Übersicht